Blog für IT- | Medien- | Datenschutz- und Arbeitsrecht
Blog für IT- | Medien- | Datenschutz- und Arbeitsrecht

Category

Veranstaltungen

Flexibles Arbeiten, insbesondere im Hinblick auf den Arbeitsort, war noch bis vor kurzem, allen Sonntagsreden ob der Digitalisierung zum Trotz, oft mehr Wunsch der Arbeitnehmer*innen als Wirklichkeit in den Unternehmen. Schließlich boten im Jahr 2018 gerade einmal 26% der Arbeitgeber diese Möglichkeit an (lt. Studie des IAB). Die Corona-Pandemie wirkt(e) an dieser Stelle wie ein Brandbeschleuniger und in ungeahnter Schnelligkeit schufen viele Unternehmen aus Gründen des Infektionsschutzes die Möglichkeit zum Home Office bzw. zum mobilen Arbeiten. Doch genügt es den Mitarbeiter*innen aufzugeben, nunmehr von zu Hause aus zu arbeiten? Wie sieht es mit der IT-Sicherheit aus?  Welcher arbeitsrechtlicher und datenschutzrechtlicher Maßnahmen bedarf es, um die mobile Arbeit rechtskonform zu gestalten? Unterscheiden sich Home Office, Telearbeit und mobiles Arbeiten in irgendeiner Form und wenn ja, welcher?

Mit diesen Fragen haben wir uns in Teilen zwar auch schon unmittelbar im März an dieser und dieser Stelle hier im Blog beschäftigt. Da jedoch die Nachfragen zu diesen Themen nicht abreißen, die datenschutz- wie arbeitsrechtlichen Problemstellungen rund um das mobile Arbeiten doch noch etwas vielfältiger sind und sich diese selbst mit einer Impfung gegen Covid19 nicht gleichsam aus der Welt schaffen ließen, sondern anders gelöst werden müssen, haben wir bei MÖHRLE HAPP LUTHER beschlossen, eben hierzu ein kostenfreies Webinar zu veranstalten:

Webinar am 18.06.2020 um 9.00 Uhr

Mobiles Arbeiten aus arbeits- und datenschutzrechtlicher Sicht

Worum wird es gehen? – Agenda:

  • Welcher arbeitsvertraglicher Regelungen bedarf es zum Thema „Home Office“ bzw. mobiles Arbeiten ?
  • Was ist in Sachen Datenschutz & Datensicherheit bei der mobilen Arbeit zu beachten?
  • Videokonferenzen – Was sagen die Datenschutzbehörden dazu?
  • Welche Rolle spielen Arbeitsschutz & Arbeitssicherheit beim mobilen Arbeiten?

Gemeinsam mit ihnen gehen wir den  aufgeworfenen Fragen  im virtuellen Panoramatalk am 18.06.2020 um 9.00 Uhr gewohnt lösungsorientiert und praxisnah nach. Wir bringen eine Menge an Informationen mit, freuen uns aber auch auf Ihre Fragen!

Wer ist wir? – Referenten

Dr. Patrick Zeising ist Partner, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

Nina Diercks (M.Litt, University of Aberdeen) ist Partnerin und Rechtsanwältin für IT- und Datenschutzrecht

 

An wen richtet sich das Webinar?

Das Webinar richtet sich in erster Linie an Geschäftsführer*innen, Syndizi und Personalleiter*innen sowie sonstige Personalverantwortliche. Genauso herzlich willkommen sind aber auch Datenschutzbeauftragte sowie sonst interessierte Kolleg*innen.

Wo kann ich mich anmelden? – Hier!

Anmelden können Sie sich ganz einfach unter diesem Link.

Die Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie  hier; die Hinweise zur Teilnahme hier.

In diesem Sinne,

ich freue mich, Sie am 18.06. zu sehen.

Hurra!
Nun ist es endlich soweit und wir freuen uns schon sehr auf den 02. Oktober 2020. Denn dann treffen wir uns hoffentlich alle wieder zum 2.

und dieses Mal im schönen Hamburg.

Und hier gleich eine der wichtigsten Informationen zum derzeitigen Zeitpunkt. Der Vorverkauf startet am

25. Februar um 15.00 Uhr!

Sie waren das letzte Mal nicht dabei? Sie fragen sich, was das für eine Veranstaltung sein soll. Kein Problem, wir erklären es Ihnen sehr gern.

Der IT Juristinnen Tag wird von MÖHRLE HAPP LUTHER und HÄRTING Rechtsanwälte veranstaltet. Organisiert wird diese eintägige Unkonferenz von Nina Diercks, Partnerin bei MÖHRLE HAPP LUTHER und Marlene Schreiber, Rechtsanwältin bei HÄRTING Rechtsanwälte.

Wie der vollständige Name schon sagt, ist der IT Jurstinnen Tag keine klassische Tagung, sondern als BarCamp ausgestaltet und soll die vielen Frauen, die im Bereich des IT- und Datenschutzrechts unterwegs sind und jeden Tag großartige Arbeit leisten, sichtbarer machen und untereinander zu vernetzen.

Deswegen richtet sich der IT Juristinnen Tag auch ausdrücklich nicht nur an AnwältInnen, sondern vielmehr auch an SyndikusanwältInnen, Referendar*innen und Student*innen sowie sonstige Jurist*innen, aber ausdrücklich auch an Datenschutzbeauftragte und IT-Sicherheitsbeauftragte, die ihrerseits naturgemäß ebenfalls an der Schnittstelle zwischen IT und Recht arbeiten und möglicherweise ursprünglich von der IT-Seite zu dieser Thematik gekommen sind. Der IT Jurstinnen Tag soll vor allem den Austausch von Wissen und der Vernetzung rund um die Themen Digitalisierung und Recht dienen. Denn wie alle wissen, die in diesen Bereichen tätig sind, nützt gerade hier ein Silo-Denken im Rahmen einer Profession herzlich wenig.

Ziel der Veranstaltung ist es, den Wissenstand zu erweitern, Raum zu finden, um fachlich miteinander diskutieren zu können, aber auch um zeitgleich über den eigenen Tellerrand zu schauen.

Wie das Format „BarCamp“ Ihnen verrät, können wir Ihnen gar nicht ganz genau sagen, was Sie inhaltlich erwarten wird. Denn das werden alle Teilnehmer*innen gemeinsam am Morgen des 02. Oktobers festlegen. Sie fragen sich, wie dieses Format genau funktioniert. Eine genaue Beschreibung finden Sie unter dem folgenden Link:
https://it-juristinnentag.de/was-ist-ein-barcamp/

Sie hätten gern noch Meinungen anderer Teilnehmer*innen vom vergangenen Jahr. Bitte gern. Schauen Sie sich doch gleich einmal bei Twitter unter #ITJurT19 um.

Sollten nach dieser Kurzbeschreibung, dem Blick in Richtung Twitter und dem Studieren unserer Seite https://it-juristinnentag.de/ noch Fragen offen sein, kommen Sie gern auf uns zu.

Und hier noch ein gut gemeinter Rat zum Schluss: warten Sie lieber nicht zulange mit dem Kauf der Karten, die Karten waren im letzten Jahr ziemlich schnell weg 😉
Also; setzen Sie sich eine Erinnerung in Ihren Kalender für Dienstag, 25. Februar um 15 Uhr, denn genau dann startet der Vorverkauf auf Eventbrite.

Das war es erstmal von unserer Seite aus; wir freuen uns schon sehr auf Sie und Euch beim IT Juristinnen Tag 2020!

Wir freuen uns sehr verkünden zu können, dass unsere zwei letzten Tickets für den IT-JuristInnen-Tag an „die Frau“ gebracht wurden. Die zwei Gewinnerinnen stehen fest und wir freuen uns, sie am 25. Oktober in Berlin begrüßen zu dürfen. Und da wir beide (natürlich nach voriger Rücksprache ;-)) nennen dürfen, tun wir das sehr gerne! Mit dabei am 1. IT JuristInnen-Tag werden sein:

Iris Phan von der Leibniz Universität sowie Jessica Stehn-Bäcker von der Beredi Marketing GmbH

Sie haben bei der Verlosung mitgemacht und es hat nicht geklappt? Halb so schlimm, denn Härting Rechtsanwälte verlost noch zwei letzte (es sind jetzt wirklich die letzten) Tickets für den 25. Oktober. Also dem Link folgen und ein letztes Mal aufs Glück setzen:

https://www.haerting.de/de/neuigkeit/ausverkauft-jetzt-die-letzten-tickets-fuer-den-it-juristinnen-tag-gewinnen

Wir drücken Ihnen die Daumen!

Welche Nachricht wollen Sie zuerst hören? Die Gute oder – ähm – die Gute?

Erste gute Nachricht: Der IT-JuristInnenTag ist ausverkauft! Das Interesse an unserem Barcamp hat sehr schnell die 80 verfügbaren Tickets überstiegen, weswegen wir nun das digitale „Sold Out“ Schild an die Ladentür hängen können.

Die zweite gute Nachricht: Das heißt nicht, dass Sie nicht im Herbst in Berlin dabei sein können – denn wir können noch zwei Tickets verlosen!

Wie Sie teilnehmen können (und ggf. was der IT JuristInnenTag eigentlich ist), können Sie in diesem Blogartikel nachlesen.

Den ganzen Artikel lesen.

Hurra! Erstmalig findet der

statt.

  • Was ist das?
  • An wen richtet sich das?
  • Warum sollte irgendjemand dort hin kommen?
  • Was kostet der Spaß?
  • Wer veranstaltet das?

Sollten dies Ihre Fragen sein, dann lesen Sie doch einfach die nachfolgenden Zeilen. Ich erkläre es Ihnen gerne!

Den ganzen Artikel lesen.

Rechtsanwältin Nina Diercks – Partnerin bei MÖHRLE HAPP LUTHER

Rechtsanwältin Nina Diercks (M.Litt, University of Aberdeen) ist Partnerin bei MÖHRLE HAPP LUTHER und verantwortet dort den Bereich IT- und Datenschutzrecht. Dem entsprechend ist sie ausschließlich in den Bereichen  IT- | Medien-| Datenschutz- und dem angrenzenden Arbeitsrecht tätig. Daneben steht die Anwältin gern und oft als Referentin auf der Bühne sowie als Interviewpartnerin und Gastautorin zur Verfügung. Dazu hat sie im Jahr 2010 diesen Blog (früher: Social Media Recht Blog) ins Leben gerufen. Mehr

MÖHRLE HAPP LUTHER

MÖHRLE HAPP LUTHER ist eine führende Wirtschaftskanzlei aus Norddeutschland, in der Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte Hand in Hand arbeiten. Diese multidisziplinäre Aufstellung zeichnet uns aus. Verbunden mit langjähriger Erfahrung führt sie zu kurzen Wegen und schneller Bearbeitung. So bieten wir unseren Mandanten eine hochqualifizierte Beratung und persönliche Betreuung in allen Rechts-, Wirtschafts- und Steuerfragen. Mit mehr als 350 Mitarbeitern beraten wir Unternehmen sowie Unternehmer zielorientiert und engagiert – im Tagesgeschäft und bei komplexen Fragestellungen.

Anmeldung zum Blog-Newsletter

Twitter

Wenn Sie ausschließlich an juristischen Informationen zum IT-| Medien-| Datenschutz-| und Arbeitsrecht interessiert sind, dann folgen Sie dem Kanzlei-Account @MHL_ITDS.

Sehr gerne können Sie auch meinem persönlichen Account unter @RAinDiercks folgen. Hier finden Sie neben dem Recht persönliche Meinung zu den Themen Politik, HR und Vereinbarkeit. Und dann oder wann den einen oder anderen Nonsense.